mathA klausUr2.term

die klausur ist nicht so gut ausgefallen wie ich nach klausUr1.term erwartet hatte. Es gab keinen hunderter (dafür aber mehr einser) und weniger mittelklasse (es sei denn 4 ist für sie noch mittelklasse).

1.aufgabe: a), b) hatten sie in ihrer formelsammlung oder auch nicht c) newton verfahren genau wie in der klausUr1.term

2.aufgabe: a) ok, die grafik war schwierige und manche haben das ding nur mit dem holzhammer erledigt indem sie punkte über einem gitter errechnet haben. Das wurde rechen_zeit_mässig etwas teuer b) siehe lösung  c) soso d) da gab’s nur ein paar wenige antworten, das war was für die einser

3. aufgabe: a) hat fast jede(r) gewusst b), c) haben die meisten versucht, in c) aber keine fallunterscheidung getroffen und deshalb d) versäumt und sich stattdessen unsinn ausgedacht.

4. aufgabe: das war eine überraschung: die meisten haben hier locker 20 punkte eingefahren. Da hab ich sie wohl unterschätzt

5. aufgabe: a) das sowas mal wieder ran kommt war eigentlich fast zu erwarten. Wir haben solche aufgaben im kap xii in der vorl und in den übungsgruppen gerechnet. Wer mal in die alten klausuren geschaut hat (n.b. die gibt’s und gab’s unter http://uni-bonn.de/~kutikal/WS12_13/mathA/index.htm) wusste, dass sowas nicht zu schwer war um ran zu kommen. Das gleichungssystem hätte eigentlich jede(r) die (der) regelmässig da war können müssen (war ja vielleicht auch der fall)

Lösungen hier